BVB – Hoffenheim Borussia Dortmund – TSG 1899 Hoffenheim Stimmung Fans Part 1/3 18.04.2010



Alle Videos von schwatzgelb.de:

Rückschlag um Rückschlag: BVB verliert Boden im Kampf um Europa

Dede: Gutes Spiel am GeburtstagEin Blick auf das Handy verrät es: Es ist Sonntag, 17:15 Uhr und die Sitzplatztribünen im Westfalenstadion werden bereits von gähnenden Löchern geschmückt. Während die ganze Szenerie mit Tausenden von Menschen, die kein Wort herauszubringen imstande sind, etwas gespenstisch anmutet, vernimmt der geübte Beobachter im weiten Rund mit viel Mühe leise, freudetrunkene Rufe. „Hoffe, Hoffe, stimmt ein kleiner, blau-weißer Pulk im Norden an, so laut, wie in den ganzen vorhergegangenen 89. Minuten nicht.

Die Mannschaft, die hier zu Hause ist, nennt sich allerdings BVB, doch schwarzgelbe Anfeuerungsrufe sind inzwischen verstummt. Zu groß sitzt der Schock bei den Fans, die vor wenigen Sekunden mit ansehen mussten, wie der BVB nicht nur zwei wichtige Spieler verliert, sondern auch zwei Punkte und den so ersehnten Platz drei aus der Hand gibt und das im wahrsten Sinne des Wortes in letzter Minute.

Dabei hatte alles so gut begonnen. Bei bestem Fußballerwetter sollte die Partie ausgetragen werden, der strahlend blaue Himmel ohne Wolken – ja dank des isländischen Vulkans mit dem komplizierten Namen sogar ohne Kondensstreifen – sorgte schon vor dem Anpfiff für gute Laune. Der Geruch von Bier, Bratwurst und Sommer liegt in der Luft und auch die sportlichen Nachrichten lassen sich gut an: Die unter der Woche angeschlagenen Kuba und Owomoyela können spielen, der Sprung auf Platz drei ist bei einem Sieg möglich – und sowieso: Was soll am Ehrentag von Fußballgott Dede, der zudem auch noch in der Startformation steht, schon großartig schief gehen?
Dede feiert Geburtstag

So bekommt das Geburtstagskind zu seinem 32. Geburtstag zunächst einmal auch, was ihm gebührt. Ein Ständchen, gesungen von Norbert Dickel und der Südtribüne, lässt Dede keineswegs kalt. Dass er gerührt war, wird er hinterher, wenn das Spiel gelaufen ist, noch erzählen. Auch die Nordtribüne singt in großen Teilen mit, denn hier steht nicht etwa die große Anhängerschar der TSG, nein, hier darf man eine Miniatur-Ausgabe der schwarzgelben Wand bestaunen. Das alles, weil Anhänger des Vereins aus dem Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg nur sehr spärlich erschienen sind. Rund 800 blau-weiße Fans sind gen Ruhrpott mitgereist und können trotzdem kaum für so etwas wie Stimmung sorgen. Ganz anders als die BVB-Fans. Mit Anpfiff wird der Lautstärkepegel immer größer und verleiht der Mannschaft von Jürgen Klopp so zunächst Flügel.

Statistik

BVB: 1 Weidenfeller 25 Owomoyela, 4 Subotic, 15 Hummels, 17 Dede 22 Bender, 8 Sahin (22. 30 Hajnal) 16 Kuba (82. 14 Feulner), 10 Zidan (28. 9 Valdez), 19 Großkreutz 18 Barrios

TSG: 28 Hildebrand 2 Beck, 14 Simunic, 5 Compper, 26 Ibertsberger 21 Luis Gustavo (46. 37 Gulde) 17 Weis, 23 Salihovic 20 Obasi (63. 19 Ibisevic), 18 Tagoe (7 Maicosuel), 10 Carlos Eduardo

Tore: 1:0 Valdez (56., Großkreutz), 1:1 ET Hummels (89., Carlos Eduardo)

Gelbe Karten: Weidenfeller, Dede Simunic, Luis Gustavo, Ibertsberger

Zuschauer: 80.100

Camisetas De Athletic Bilbao Bona qualitat. El que esperava. Molt bé.